Immer mehr Deutsche erklären Altersvorsorge zum Sparziel Nummer eins

Über das Thema Altersvorsorge kann man gar nicht oft genug schreiben. Denn es ist erwiesen: Wer seinen Lebensstil im Alter beibehalten möchte, kommt an einer privaten Vorsorge nicht vorbei. Ein erfreuliches Ergebnis zeigt eine jetzt veröffentlichte repräsentative Umfrage von TNS Infratest. Regelmäßig befragt das Meinungsforschungsinstitut die Deutschen zu ihren Sparzielen. Die 47. Umfrage hat nun ergeben, dass fast zwei Drittel, nämlich rund 62 Prozent der Bundesbürger privat vorsorgen. Damit ist die Altersvorsorge das Sparziel Nummer eins der Deutschen. Die Tendenz ist steigend, denn gegenüber der Herbstumfrage 2012 wuchs das Sparziel Altersvorsorge um drei Prozent. Wir wollten wissen, worauf es bei einer privaten Vorsorge ankommt und haben den Altersvorsorge-Experten und Vorstand der AFA AG, Stefan Granel, befragt.

 

“Das A&O bei der privaten Altersvorsorge ist der Faktor Zeit. So sollte es nicht darum gehen, schnelle Gewinne zu erzielen, sondern um einen langfristigen kontinuierlichen Vermögensaufbau. Wir bei der AFA AG verzichten deshalb seit jeher auf riskante Anlagen, sondern überprüfen unser Angebot stets sorgfältig auf Zuverlässigkeit, Beständigkeit und langfristige Rendite. Das Finanzmagazin Focus Money hat uns für unsere AFA Top-Sachwert-Tarife zur Altersvorsorge mit dem Prädikat ´Beste Rente´ ausgezeichnet”, erklärt Stefan Granel, Vorstand der AFA AG. Der Finanzdienstleister mit Sitz in Cottbus und Berlin ist seit über 20 Jahren erfolgreich am Markt etabliert und berät Interessenten kostenlos und unverbindlich auch zum Thema private Altersvorsorge.

 

Die Kunden der AFA AG profitieren dabei von der Unabhängigkeit des Unternehmens. Im Gegensatz zu anderen Finanzberatungen ist die AFA AG keinem Finanz- oder Versicherungskonzern verpflichtet, sondern berät absolut unabhängig. Ähnlich wie Makler können die Systemunternehmer der AFA AG auf den gesamten Markt zugreifen und für jeden einzelnen Kunden exakt das richtige Produkt herausfiltern. „Selbst die besten Produkte sind uns aber manchmal nicht gut genug, deshalb entwickeln wir mit den marktführenden Gesellschaften Sonderlösungen mit verbesserten Leistungen zu günstigeren Konditionen. Diese Versicherungs- und Vorsorgelösungen bietet dann nur die AFA AG an”, meint Stefan Granel weiter.

Unser Fazit lautet: Wer noch nicht privat für das Alter vorsorgt, sollte so schnell wie möglich damit beginnen. Der Faktor Zeit ist entscheidend.

Wir sind schon jetzt auf die Umfrageergebnisse der nächsten Studie von TNS Infratest gespannt. Wird das Sparziel Altersvorsorge weiter an Bedeutung gewinnen? Sobald wir mehr wissen, schreiben wir hier darüber.