Jörg Schmolinski:Vor Inflation schützen

Douglas “Doug” Casey ist ein US-amerikanischer Ökonom und Verfechter des freien Marktes. Er ist ein erfolgreicher Finanzautor, internationaler Investor, Unternehmer, Gründer und Vorsitzender von Casey Research. Caseys neues Buch ist unter dem Titel “Totally Incorrect” erschienen, und er nimmt wie gewohnt kein Blatt vor dem Mund. Der Anlagestratege und Kosmopolit lag mit seinen Analysen und Prognosen in den vergangenen Jahren oft richtig.

„In der Psyche des Durchschnittseuropäers ist der Sozialismus zutiefst verwurzelt. – Die meisten Europäer wollen einen stärkeren Staat, finanziert mit Geldern, die der schrumpfenden Gruppe produktiver Steuerzahler gestohlen werden. – Der Staat ist und war aus sich heraus nie ein Produzent. Er ist Konsument. Seine Einnahmen besorgt er sich durch Diebstahl,“betonte Casey in einem Anfang Februar veröffentlichten Interview auf goldseiten.de.

Er warnt vor gängigen Anleihen und behauptet, sie seien „eine gleich dreifache Bedrohung für Ihr Vermögen“, und zwar wegen des Zins-, Inflations- und Ausfallrisikos. Alternativ schlägt er Landwirtschaft und Ackerland vor. „Das Praktischste, was ein normaler Investor machen kann, sind größere Edelmetallpositionen. Man sollte aber das Metall besitzen. In den kommenden Jahren, wenn die Staaten ihre Währungen in die Luft gejagt haben, werden Gold und Silber wieder den Rang des Geldes einnehmen.“

Wegen der aktuellen Eurostärke ist jede Unze Gold oder Silber für Anleger aus der Eurozone vergleichsweise günstiger zu haben als in der Zeit der Dollarstärke. Bei Gold- und Silberaktien ergibt sich wegen deren jüngster Kursschwäche für Euroanleger sogar ein weiterer positiver Effekt. Wer noch Geld anzulegen hat, sollte also diese aus Käufersicht günstige Konstellation nutzen.

Experten gehen außerdem davon aus, dass Gold nochmals deutlich teuer wird, da die Notenbanken immer weiter Geld drucken und somit die Inflation antreiben. Gold würde in diesem Zusammenhang als sicherer Hafen für Werterhalt fungieren.

Inflationsgeschützte Anleihen sind hierzulande, anders als in England oder in den USA, eher unbeliebt. Auch wenn die Renditen um Null liegen, sind solche Anleihen für den Fall, dass die Inflation anzieht, einen gewissen Einsatz wert, weil ihre Kurse dann zu steigen beginnen, also dem Kapitalerhalt dienen. Dies gilt analog für entsprechende Fonds.