Wolfgang Müller: Denkmalschutz Immobilien als Investition?

Der Name sollte Sie zunächsteinmal nachdenklich machen- Denk Mal! Genau das sollten Sie gründlich tun, denn eine Immobilieninvestition ist eine langfristige Investition. Heute kaufen Morgen verkaufen geht bei einer Denkmalschutzimmobilie nur mit sehr viel Verlust. Dies resultiert vor allem daraus, das der Nachkäufer dann die erhöhte Denkmalschutzabschreibung gemäß § 7h & 7i EStG nicht mehr in Anspruch nehmen kann. Für den Nachkäufer ist das dann eine “normale” Bestandsimmobilie.Denkmalschutzimmobilien werden im Internet stark angepriesen, alles unter dem Thema “Steuern sparen”. Das ist aber nur ein Aspekt, wichtig aber nicht so wichtig wie ein guter Standort der Immobilie und eine gute Sanierungsqualität. Eine gute Lage sichert ihnen gute Vermietungschancen und damit Einnahmen. Eine gute Sanierungsqualität garantiert ihnen geringere Folgekosten für die Instandhaltung, damit mehr Netto an Mieteinnahmen.

Wolfgang Müller ist seit 10 Jahren im Bereich der Immobilie tätig, hier vor allem für das Unternehmen DGG AG Deutsche Gesellschaft für Grundbesitz AG aus Leipzig. Leider, so Müller, denken nicht alle Bauträger so seriös wie die DGG AG bei der Sanierung und beim Preis-Leistungsverhältnis der Immobilie.Auch in Leipzig hat es sicherlich Käufer von Immobilien gegeben die im Nachhinein erkennen mussten ” über den Tisch gezogen worden zu sein”. Wolfgang Müller rät übrgens jedem Kaufinteressenten sich die Immobilie unbedingt persönlich anzuschauen, um genau dies zu vermeiden.

http://www.denkmalschutz-immobilien-leipzig-dresden-berlin-erfurt-potsdam.de/